Ich möchte Unterricht haben für mich oder mein Kind. Was tun?

Sie lassen der Musikschule eine unterschriebene Anmeldung zukommen. Wegen der Unterschrift ist das nicht online möglich. Die Anmeldung und die AGB liegen im Schulhaus aus, Sie bekommen sie im Sekretariat oder Sie können die Anmeldung auch online ausdrucken, ausfüllen und abgeben, zusenden oder faxen.

 

Ist meine Anmeldung verbindlich, oder kann ich sie nach einer Infostunde zurückziehen?

Es gelten für alle Fächer die ersten 4 Wochen nach Unterrichtsbeginn als Probezeit. Während dieser Zeit kann der Vertrag beidseitig binnen einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

 

Wer unterrichtet welches Instrument an der Musikschule?

Eine Aufstellung unserer qualifizierten Lehrer gibt es auf unserer Internetseite. Die meisten unserer Lehrer sind diplomierte und erfahrene Profis. Die Musikschule ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen und erfüllt die hohen Aufnahmekriterien zur Mitgliedschaft.

 

Wie viele Instrumente stehen denn zur Auswahl?

Neben unseren Tanz-Kursen, Angeboten für Früherziehung und den Nebenfächern wie Improvisation und Musiktheorie stehen im Moment ungefähr 24 verschiedene Instrumente und Gesang von Klassik bis Jazz, Rock und Pop zur Wahl.

 

Gibt es Zusatzfächer?

Neben dem Unterricht bieten wir Musiktheorie, Improvisation und Ensemblespiel an.

Wann beginnt ein neuer Kurs in Musikalische Früherziehung?

Man kann jederzeit in die Kurse einsteigen. Auch wenn eine Gruppe schon einige Zeit besteht, kann der Lehrer neue Kursteilnehmer in die bestehende Gruppe integrieren.

Kann man den Lehrer schon vorher kennen lernen? Wie finde ich "mein" passendes Instrument?

Für alle Interessierten gibt es den Tag der offenen Musikschultür. Hier stellen sich die Lehrer mit ihren jeweiligen Instrumenten vor, die natürlich auch ausprobiert werden können. Bei Bedarf kann man natürlich auch einen Schnupperkurs besuchen (siehe Entgelttabelle).

Wo finde ich meine Lehrerin, meinen Lehrer in der Musikschule?

Vor dem Lehrerzimmer hängt eine Tafel mit den Unterrichtsräumen. Die Lehrer sind angehalten ihr Namensschild bei Anwesenheit hier anzupinnen.

Muss ich schon etwas spielen können um mit dem Unterricht zu beginnen?

Nein, dafür gibt es keine Notwendigkeit, denn immerhin geht es an einer Musikschule darum Wissen zu vermitteln. Unabhängig davon können natürlich auch Fortgeschrittene ihre Kenntnisse und Fähigkeiten am Instrument vervollkommnen oder sich mit einem Zweit- oder Ergänzungsfach breiter ausbilden lassen. Häufig ist es besser, gleich von Beginn an einen fundierten, qualifizierten Unterricht zu erhalten. So werden Fehler, die sich vor allem am Anfang einschleichen können vermieden. Diese Fehler sind, hat man sie sich erst einmal angeeignet mitunter nur schwer wieder zu korrigieren. Guter Unterricht von Anfang spart also Zeit und vor allem Nerven!

Muss ich vorher Theorieunterricht nehmen?

Nein. Anders als bei der Fahrschule geht es nicht darum zuerst das theoretische Rüstzeug zu erwerben und danach mit dem praktischen Teil zu beginnen. Vielmehr ist es so, dass die Vermittlung theoretischer Kenntnisse direkt am Instrument erfolgt. Praxis und Theorie gehen beim instrumentalen Unterricht Hand in Hand und sind vor allem im Anfangsunterricht kaum voneinander zu trennen. Es ist wünschenswert, die theoretischen Unterweisungen, die unabhängig vom jeweiligen Hauptfach des Schülers erteilt werden, zu besuchen. Diese ergänzen den Einzelunterricht sinnvoll und helfen das eigene Instrument sowie die musiktheoretische Zusammenhänge schneller und umfassender zu verstehen. Theorie-Abschlüsse sind Voraussetzung für verschiedene Prüfungen und Ensembles.

Ab welchem Alter kann man zu musizieren beginnen?

Das hängt ganz vom jeweiligen Unterrichtsfach ab. Der Spruch „Früh übt sich…“ stimmt natürlich. Der Unterricht an der Musikschule kann daher schon in einem sehr frühen Lebensalter begonnen werden. Dafür eignen sich vor allem die Eltern-Kind-Gruppen Tanzgarten und Musikgarten. Hier sind Eltern im Unterricht, der sich vor allem mit elementarer Musikpädagogik befasst, Teil des Konzeptes. Die Eltern Kind Gruppen sind schon für Kinder ab etwa 1- 1,5 Jahre konzipiert. Aber auch in Kursen wie etwa der musikalischen Früherziehung für die etwas älteren Kleinkinder wird bereits im Vorschulalter ein spielerischer, den Instrumentalunterricht vorbereitender Unterricht angeboten.
Vor allem bei Blasinstrumenten ist der Zahnstand des Kindes für die Möglichkeit mit dem Instrumentalunterricht zu beginnen entscheidend. Mit dem Blechblasinstrumentenunterricht wird daher erst nachdem die „richtigen Zähne“ in einem gewissen Umgang vorhanden sind begonnen. Allgemeine, pauschale Regeln lassen sich so jedoch nicht aufstellen. Wir haben umfangreiche Erfahrungen mit Schülern aller Altersgruppen. Daher nehmen wir uns gern die Zeit Sie und ihr Kind umfassend zu beraten.

Kann ich als Erwachsener Unterricht an der Musikschule nehmen?

Selbstverständlich bietet die Musikschule auch Erwachsenen Musikunterricht und die Beteiligung an den Ensembles an.

Bis in welches Alter kann man eigentlich Unterricht nehmen?

Wer nicht gerade versucht, noch spät das erste Pult der Berliner Philharmoniker zu erreichen, kann die Musik zu seinem Lieblingshobby machen. Es gibt keine Altersbegrenzungen. Spaß und Hingabe entscheiden.enen Musikunterricht und die Beteiligung an den Ensembles an.

Gibt es Gruppen- oder Einzelunterricht?

Die Musikschule bietet sowohl Gruppen- als auch Einzelunterricht an.

Gibt es eine Warteliste?

Wir versuchen, dass Ihr Unterricht möglichst bald beginnen kann. An manchen Instrumenten oder wenn Sie besondere Wünsche bezüglich Wochentag und Uhrzeit haben, kann es aber schon einmal etwas dauern, bis wir für Sie einen Unterrichtsplatz haben. Sollten im gewünschten Unterricht keine Kapazitäten frei sein, werden Sie von uns kontaktiert und Sie kommen unverbindlich auf die Warteliste. Sobald wir Ihnen einen Unterrichtsplatz anbieten können, werden Sie von uns informiert.

Gibt es Instrumente ohne Wartezeit?

Ja. Für Instrumente, die dringend in den Ensembles benötigt werden, bzw. für Instrumente, die weniger populär sind, werden gezielt Schüler gesucht. Gegenwärtig sind dies: Tuba, E-Bass, Fagott und Saxophon.

Wie lange dauert es, bis ich das Instrument endlich spielen kann?

Je nach eigener Erwartung kann dies, auch von Instrument zu Instrument, sehr unterschiedlich sein. Das Erlernen lässt sich sehr grob in 4 Hauptstufen einteilen:
1. Orientierungsstufe (früher Beginn ab ca. 6-7 Jahre oder bei familiärer Ausprägung auch früher) kann 1-2 Jahre dauern,
2. Unterstufe liegt durchschnittlich bei etwa 2-3 Jahre,
3. Mittelstufe vielleicht 3-4 Jahre (je nach Motivation, Fleiß, Spaß, eigener Befähigung),
4. Oberstufe für ambitionierte Jugendliche mit deutlich mehr Übezeiten, Teilnahme an Wettbewerben, häufigen Konzertauftritten und eigenverantwortlichem Spiel. Für die Musik gilt mehr als für andere Fächer – lebenslanges Lernen führt zur Perfektion und künstlerischen Erfüllung.

Gibt es eine Warteliste?

Wir versuchen, dass Ihr Unterricht möglichst bald beginnen kann. An manchen Instrumenten oder wenn Sie besondere Wünsche bezüglich Wochentag und Uhrzeit haben, kann es aber schon einmal etwas dauern, bis wir für Sie einen Unterrichtsplatz haben. Sollten im gewünschten Unterricht keine Kapazitäten frei sein, werden Sie von uns kontaktiert und Sie kommen unverbindlich auf die Warteliste. Sobald wir Ihnen einen Unterrichtsplatz anbieten können, werden Sie von uns informiert.

Gibt es eine Warteliste?

Wir versuchen, dass Ihr Unterricht möglichst bald beginnen kann. An manchen Instrumenten oder wenn Sie besondere Wünsche bezüglich Wochentag und Uhrzeit haben, kann es aber schon einmal etwas dauern, bis wir für Sie einen Unterrichtsplatz haben. Sollten im gewünschten Unterricht keine Kapazitäten frei sein, werden Sie von uns kontaktiert und Sie kommen unverbindlich auf die Warteliste. Sobald wir Ihnen einen Unterrichtsplatz anbieten können, werden Sie von uns informiert.

de_DEDeutsch